Kopfbild Startseite
zurück zur Seminarübersicht

Seminar: Industrial Product Security - Risiken und Chancen bei der Entwicklung von cybersicheren Produkten für die Industrie 4.0. Wie werden Maschinen und Anlagen cyberfit gemacht?

Dauer: 60 Minuten

Kursnummer: IS-03


Termine
16.11.2022
zur Anmeldung

Leiter
Rolf Strehle

Seminarort

Homeoffice oder am eigenen Arbeitsplatz


Inhalte

Als Tochter eines Maschinenbauunternehmens kennen wir die Herausforderungen der Digitalisierung aus erster Hand. Wir sprechen über aktuelle Cyberrisiken, die sich über den kompletten Product-Life-Cycle eines Industrieprodukte erstrecken und diskutieren mögliche Ansätze zur Produktion von sicheren Komponenten und Anlagen.

·       Grundlagen und Einführung in das Thema

·       Security-by-Design und Default

·       Sicherheit in der Softwareentwicklung in der Automatisierung

·       Gesetzliche Anforderungen (KRITIS, Sicherheitsgesetze, Normen)

·       Praxisbeispiele bei der Entwicklung von cyberresilienten Maschinen und Anlagen

·       Diskussion und Erfahrungsaustausch

Rolf Strehle, Leiter des Competence-Centers IT-Sicherheit bei Voith und Geschäftsführer der Voith-Tochter ditis Systeme ist seit über 30 Jahren auf dem Gebiet der Informations­sicherheit tätig und gilt als deutschlandweit anerkannter Experte in IT-Sicherheitsthemen. Als ISO27001-Auditor und Arbeitskreis­sprecher IT-Sicherheit beim Branchen­verband VDMA kennt er die aktuellen Technologien und Sicherheits­fragestellungen aus erster Hand. Er ist bei Voith Mitglied der globalen IT-Sicherheits­organisation des Weltkonzerns. Darüber hinaus berät er viele namhafte Firmen in Deutschland in allen Fragen der Cybersicherheit und des Datenschutzes.


Gebühren

120,- EUR (zzgl. MwSt.)


Dauer

60 Minuten


Rechtl. Hinweis

Änderungen vorbehalten


zurück zur Seminarübersicht